Flagge für die Mongolei – Fotos aus der Produktion

Eine Flagge für die Mongolei

Wir haben hier eine kleine Fotostrecke für Sie von der Fertigung der Flagge für die Mongolei geschossen. Es zeigt die verschiedenen Produktionsschritten bis hin zur Auslieferung.Hier die Fotos aus der Produktion.

Produktionsablauf in Kurzform

Für einen Kunden in Ulan-Bator (Ulaanbaatar), der Hauptstadt der Mongolei fertigen wir eine Flagge im Format 650 x 550 cm (35,75 m²). Material ist ein perforiertes Rohmaterial für starke Windlasten mit einer Winddurchlässigkeit von 53%

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Die Druckdatei wird vom Grafiker, in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber, entworfen. Vor dem Druck muss die Druckmaschine mit diesen Daten „gefüttert“ werden. Dieses übernimmt die sog. Rip-Software.

 Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Eine Flagge dieser Größe lässt sich nicht in einem Stück drucken. In diesem Fall werden vier Einzelteile der Flagge gedruckt und anschließend in der Näherei zusammengesetzt.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Der nächste Schritt erfordert ein exaktes zuschneiden der vier Tuchbahnen. Der Zuschnitt erfolgt mit einem Rollmesser auf speziellen Schneidunterlagen.

 Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Schuhe und Innenbereich

Die zugeschittenen Bahnen werden dann an einer Industrienähmaschine miteinander vernäht.

 Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Der letzte Schritt bei der Konfektion ist das Anbringen des starken Flaggenbesatzband und das der Hochleistungskarabiner.

 Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Nach einer letzten Qualitätskontrolle wird die Flagge sauber verpackt und geht auf die lange Reise zu unserem Kunden nach Ulan-Bator (Ulaanbaatar), Mongolei.

 Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Hier ein Foto der Flagge aus der Lieferung vom letzten Jahr. Klar zu erkennen wie der „mongolische“ Steppenstaub, der ehemals weißen Flagge, ein neues Gesicht gibt.

 Kein automatischer Alternativtext verfügbar.