Neu bei Flaggen-Online der „One Page Checkout“

  • One Page Checkout fasst alle Daten des Kunden wie Rechnungs- und Lieferanschrift, Versandart, Zahlungsweise etc. auf einer Seite zusammen
  • Mit One Page Checkout ermöglichen wir es unserem Kunden, alle Daten in einem Schritt einzugeben
  • Bestandskunden erhalten ihre Daten nach dem Login automatisch geladen und können sofort zum Kaufen übergehen

Besten Dank für die Umsetzung gilt Mark Weber

Entwickler
Fleno GmbH
Lise-Meitner-Str. 2
24941 Flensburg

Neu bei Flaggen-Online der „One Page Checkout“

  • One Page Checkout fasst alle Daten des Kunden wie Rechnungs- und Lieferanschrift, Versandart, Zahlungsweise etc. auf einer Seite zusammen
  • Mit One Page Checkout ermöglichen Sie es dem Kunden, alle Daten in einem Schritt einzugeben
  • Ihre Bestandskunden erhalten ihre Daten nach dem Login automatisch geladen und können sofort zum Kaufen übergehen

Einen schönen Himmelfahrt – Feiertag

Wir wünschen allen unseren Freunden und Kunden einen tollen Feiertag. Geniessen Sie den Tag mit Ihrer Familie und / oder Freunden. Ob besinnlich oder weniger – das Wetter wird gut mit Ihnen sein. Nutzen Sie es und zeigen Sie Flagge.

Nichts geht mehr GLS

Wir versenden täglich mit GLS an unsere Kunden. Die Leistung dieses Dienstleisters geht konstant nach unten. Wir werden uns um eine Alternative kümmern müssen. Das was uns mittlerweile wöchentlich an Beschwerden unserer Kunden erreicht, hatten wir bei UPS nicht in 5 Jahren insgesamt. Es kann nicht sein das ein Dienstleister uns Kunden und Umsatz kostet. Es mehren sich die Kunden die es zur Bedingung machen das ihre Bestellung nicht mit GLS zugestellt werden darf. Nachfolgend zwei Schreiben unserer Kunden die uns heute erreichten.
 
Schreiben 1:
Hallo Herr ….,
 
ich bin extra im Haus geblieben um die Sendung zu empfangen. Nun bekam ich eine mail von GLS, daß ich das Paket nicht bekommen konnte, weil ich „nicht da war“.
Das ist gelogen !!! Die haben keine Lust.
 
Wie verfahren wir nun?
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Schreiben 2:
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
Sie arbeiten mit GLS – leider. Wiederholt kommt es vor, dass dieser Paketdienst die Zustellung nicht zuverlässig erledigt.
So auch heute wieder. Angeblich fehlen noch Adressangaben. Die Lieferanschrift ist definitiv korrekt.
Wir liegen ein wenig versteckt, nicht ganz leicht zu finden. Dennoch sollte jeder Fahrer in der Lage und Willens sein, sich ggf. beim Nachbarn zu erkundigen.
 
Leider kommt es bei den Paketdiensten immer wieder vor, dass die Fahrer so unter Zeitdruck stehen, dass sie die Zustellung nicht vornehmen, wenn sie die Lieferanschrift nicht sofort finden. Bei uns ist es auch schon vorgekommen, dass der Fahrer behauptet hat, es sei niemand zuhause gewesen, was definitiv nicht stimmte.
 
Vielleicht überdenken Sie Ihren Logistiker noch einmal. Er mag im städtischen Bereich funktionieren. Auf dem Land kann man sich leider nur auf DHL verlassen.
 
Ich hoffe, das Paket kommt kurzfristig.
 
Mit freundlichen Grüßen

Abstimmung: Bekommt Neuseeland eine neue Flagge? | Welt

Die Silber-Farn-Flagge könnte Neuseelands neue Nationalflagge werden.© dpaWellington –

Immer wieder wird die neuseeländische Nationalflagge mit der australischen verwechselt. Auch deswegen soll das Land jetzt eine neue bekommen. ++++Im bisherigen Design ist die britische Flagge, der Union Jack, prominent vertreten.© dpaIn Neuseeland hat die endgültige Abstimmung über die künftige Landesflagge begonnen. Rund drei Millionen Stimmberechtigte sind bis zum 24. März aufgerufen, zwischen der bisherigen Flagge mit dem britischen Union Jack in der linken oberen Ecke und einem Entwurf des Designers Kyle Lockwood zu entscheiden, der die neuseeländische Nationalpflanze, einen Silberfarn, vor schwarz-blauem Hintergrund darstellt. Meinungsumfragen zufolge will die Mehrheit die alte Fahne behalten.Bei der seit Donnerstag laufenden Briefwahl geht es nicht nur um Geschmacksfragen, sondern vor allem um eine mit starken Emotionen verknüpfte Entscheidung über das Kolonialerbe Neuseelands – das Land wurde 1931 von Großbritannien unabhängig. Premierminister John Key, ein vehementer Befürworter der neuen Fahne, sieht in der alten Landesflagge ein „Relikt“ der britischen Kolonialherrschaft. Außerdem will er so die häufige Verwechslung mit der australischen Fahne beenden, wie er sagt. Auch die Australier haben den Union Jack auf ihrer Flagge, der Unterschied liegt nur in der Anordnung der Sterne. Mit ihrem Votum hätten seine Landsleute nun die Möglichkeit, „für den Wandel“ zu stimmen, sagte Key. Eine solche Chance werde es zu seinen Lebzeiten nicht mehr geben, bekräftigte der Regierungschef. Der Silberfarn könne künftig für Neuseeland stehen wie das Ahornblatt für Kanada.Auch der Kapitän des neuseeländischen Rugby-Teams („All Blacks“), Richie McCaw, setzt sich für Lockwoods Entwurf ein, der von der bisherigen Fahne das Sternbild Kreuz des Südens beibehält. Eine Flagge mit dem Silberfarn, der zugleich das Symbol der Rugby-Nationalmannschaft ist, wäre eine „tolle Sache“, sagte McCaw.“Hässliches Strandlaken“Gegner der neuen Fahne hingegen bezeichnen Lockwoods Entwurf als „hässliches Strandlaken“. Einer jüngsten Meinungsumfrage zufolge wollen 63 Prozent für die Beibehaltung der bisherigen Flagge stimmen und nur 26 Prozent für die neue Version. Der Chef der Wahlkommission, John Burrows, machte darauf aufmerksam, dass das Ergebnis der Abstimmung bindend sei. „Wie die Entscheidung auch ausgeht, wird dies die Flagge für künftige Generationen bleiben.“Im Dezember hatten sich die Neuseeländer unter fünf Motiven für den Silberfarn vor schwarz-blauem Hintergrund als mögliche künftige Landesfahne entschieden. Die bisherige Flagge wurde 1902 zur Landesfahne bestimm

Quelle: Abstimmung: Bekommt Neuseeland eine neue Flagge? | Welt